Hallo!

Lange, echt lange ist es her, dass ich etwas hobbytechnisches gemacht habe, denn ich bin ein wenig „Hobbymüde“ geworden. Games-Workshop hat es geschafft, dass ich eine lange Zeit Pause gemacht habe.

Mein neues Projekt hat aber nichts mit Warhammer zu tun, denn ich bin auch seit langem ein Pen- und Paper Rollenspieler.

In unserer Spielegruppe  kommen immer wieder Diskussionen auf, wo wer steht und so weiter. Man kann natürlich die Rasterkarten zur Hilfe nehmen, doch ich bin auch ein großer Fan von den Arbeiten von Gerard Boom und von den Arbeiten von dem Onlineshop Tabletopworld.

Leider ist das alles auch sehr teuer…..

Also, habe ich einige Internetrecherche betrieben und mich darüber informiert, was ich so dafür brauche.

Als erstes benötige ich einen Proxxon Hotwire Tisch.

Ein Freund von mir hat sich den gekauft und ich darf mir den ausleihen, yeah!

CHECK!
Da mein Nachbar in einer Baufirma arbeitet und durch die niedrigen Zinsen ein Bauboom herrscht, bekomme ich die Styodurreste von ihm, dass ist sehr günstig, sprich „umsonst“.

Das finde ich gut!

Nach ein paar Fehlern, die ich gemacht habe, habe ich mein erstes modulares Teilstück für meinen Dungeon fertig.

Nun muss ich mir überlegen, was es noch für Module geben muss um einen „das verrückte Labyrinth“ ähnlichen Dungeon herstellen zu können.

Bis denne!

Faenwulf 

Advertisements